Tunesday Records groove it

Online-Shop

Startseite

Playalongs Übungs-Playback-CDs
Lehrbücher

 


Hörspiele für Kids
Newcomer
Künstlerfeatures

 

Musikproduktion
Links
Produktübersicht Bestellen
Musiker-Info-Seite
Kontakt
Impressum

Tunesday Records Online-Shop
Händlerübersicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erento bietet über 820.000 Mietartikel von professionellen Vermietern für Urlaub, Hochzeit, Umzug, Event oder einfach zum selber genießen.

 

 

Flea alias Michael Balzary

Bassist der

Red Hot Chili Peppers

grooviger Rockbass mit funky Attitude

Biographie & Discographie
 

 

E-Bass Rock-Bass Rock-Bassist Bässe Bass-Noten Playalongs für Bassisten Bassist Rockbass

Beruf:             Bassist, Schauspieler             
Geburtsort:      Melbourne             
Geburtsdatum: 16.10.1962           
Homepage:      www.redhotchilipeppers.de             

Kurz-Biographie

Als Mitglied einer der bekanntesten Rockbands der 80-er und 90-er Jahre, den Red Hot Chili Peppers, gilt Michael Balzary mit Spitznamen "Flea" als einer der begabtesten Bassisten des Planeten und diente mit seiner einmaligen Spielweise als Vorbild für unzählige Nachwuchsbassisten. Am 16. Oktober 1962 in Melbourne geboren wuchs Flea nach der Trennung seiner Eltern in Los Angelos auf und kam durch seinen Stiefvater, einem respektierten Jazzmusiker, in Kontakt mit Musik, Jazz und Künstlern und erlebte Konzerte und Sessions.

Sehr früh fing er an Trompete zu spielen und spielte schon bald in einer Marschkapelle und später auch im Orchester seiner Highschool. Ganz einfach fiel ihm die Schulzeit nicht, da er aufgrund seines Musikgeschmacks und seines Akzentes von seinen Mitschülern gehänselt wurde. Während diese in die Disco gingen, interessierte er sich mehr für Grössen wie Miles Davis und Dizzy Gillespie.

Zwei Studenten seiner High School, Anthony Kiedis und Hillel Slovak, die er im Laufe seiner Schulzeit kennenlernte, krempelten sein Leben gehörig um. Sie waren es, die ihm Rock und Punk Rock schmackhaft machten. Slovak schlug ihm vor Bass zu spielen und zu lernen und gab ihm auch den ersten Bass-Unterricht. Kurze Zeit später gründeten die drei mit Jack Irons die Band "Anthyms". Obwohl Flea wenig Erfahrung als Bassist hatte spielte er in dieser Formation zahlreiche Gigs. Sein grosses Talent und sein eiserner Wille brachten ihn spielerisch schnell voran.

 
 

Playalongs für Bassisten Vol.1

Bass spielen mit Spaßfaktor - Hol' Dir eine gut groovende Begleitband nach Hause ! Mehr Infos: Bass-Jamtracks

So kam es, dass er 1981, zwei Jahre nach Gründung von "Anthyms" Mitglied der L.A. Punkband "Fear" (aggressiver LA-Punk...) wurde. Mit dem Ausstieg aus der Band "Fear" hatte er zahlreiche Angebote in diversen Bands zu spielen. Letztendlich zog es ihn zu seinen "Anthyms" High School Kollegen zurück, um die Band "Red Hot Chili Peppers" zu gründen. Flea heiratete 1985 eine Frau mit Namen Loesha. Diesen hat er sich über die linke Brust tätowieren lassen. Inzwischen sind sie geschieden. Ihre gemeinsame Tochter heisst Clara. Sein Spitznamen Flea (Floh) stammt aus der High School Zeit, weil er sich oft den Kopf rasierte…

Discographie unten stehend....

 

Playalongs für Bassisten:  Üben wie die Profis !  - bitte klicken !

Text 2

-----------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------

 

Jazz Bass Playalongs

Discographie weiter unten stehend...

 

Besser Bass üben mit dem Basstrainer: Licks auf halber Geschwindigkeit Raushören, groovige Playalongs in verschiedenen Tonarten abspielen dazu Bass einstöpseln und dazu jammen, CD zum Bass stimmen und nicht umgekehrt, Bass-Effekte und vieles mehr...

Sonderangebot: zum unschlagbaren Bundle-Preis !

Tascam Basstrainer CD BT1-MKII mit Playalong CDs

 

Projekte / Gastmusiker bei

Red Hot Chili Peppers, Alanis Morissette, The Mars Volta, Jane's Addiction, Mick Jagger...

Produktempfehlungen:

 

Discographie weiter unten stehend...

  

 

 

 

Discographie:

Flea / Red Hot Chili Peppers

2006 Stadium Arcadum

2004 Live in Hyde Park

2003 Greatest Hits

2002 By the Way

2001 To Record Only Water For Ten Days

1999 Californication

1995 One Hot Minute

1994 Out In L.A.

1992 What Hits ?

1991 Blood Sugar Sex Magik

1989 Mother´s Milk

1987 The Uplift Mofo Party Plan

1985 Freaky Styly

1984 The Red Hot Chili Peppers

 

 

zurück zur Top-Musiker-Seite

Playalong-CDs, Lehrbücher und mehr bestellen über unseren Online-Shop

Get Your Music-CDs

Lead-Instrumente
Lead-Instrumente
Playbacks zum Improvisieren Jazz - Piano, Sax, Brass, Gitarre, Keyb...
Drums & Cajon Playbacks für Drummer - Schlagzeug, Cajon, Percussion....
Bass (E-Bass) Playalongs für Bassisten - mit Noten / Leadsheets (PDFs)
Saxophon & mehr Playalongs für Saxophonisten - mit Noten (PDFs, C-, Eb- & Bb-Stimmen)
Gesang Sing Alongs
Drum-Grooves live Pure Drums
E-Gitarre Lehrbücher für E-Gitarre
alle Instrumente Jazz Lehrbücher für alle Instrumente
Produktübersicht
Gesamtübersicht unserer Tunesday Records Produkte

 

Gesangsunterricht

Gitarrenunterricht

Künstlersozialkasse

Gitarre stimmen

Saxofon-Geschichte

MP3-Player kostenlos

Entwicklung der Stratocaster

E-Gitarre lernen

Marcus Miller

Me´Shell Ndegeocello

Flea

Nathan East

Jimi Hendrix

Eric Clapton

B.B. King

Jeff Beck

Al di Meola

Joe Satriani

Joe Pass

Steve Morse

Uli Jon Roth

Paco de Lucia

Steve Vai


 
 
Startseite   Impressum  Kontakt